Raildruck Sensor vom 2.3 JTD

Ich habe in den letzten Wochen viel über die Leistungssteigerung des 2.8 JTD gelesen und recherchiert. Dabei geht und ging es mir nicht darum aus meinem Womo einen Rennwagen zu machen sonder viel mehr darum am Berg nicht sofort in den 4. Gang zurück schalten zu müssen. Also habe ich die Anregungen der verschiedenen einschlägigen Foren gelesen analysiert und mir letztendlich in der Bucht einen gebrauchten Sensor für kleines Geld geordert. in der Beschreibung stand die Bosch Teile Nummer 0281002398. Geliefert wurde aber ein Sensor mit der Teile Nummer 0281002527 !

Was tun? Ich habe also erst mal den Händler angeschrieben und die Antwort kam auch recht zügig: „Sind sich gleiche Sensoren!“ Gleiche Sensoren mit unterschiedlichen Nummern? Wie wahrscheinlich ist das denn? Also weiter geforscht und siehe da der gute Mann scheint tatsächlich Recht zu haben. Hier eine Vergleichsliste

Nichts desto trotz blieb ein Rest Angst. Dann habe ich aber weiter Einträge in Foren gefunden von Leuten die das gleiche Problem hatten ( vllt. vom gleichen Händler? ) und den Sensor schon eingebaut hatten. Alle waren einstimmig der Meinung : „Das funktioniert!“ Nun war auch ich überzeugt und habe den Einbau gewagt. Der Austausch war in wenigen Minuten erledigt und siehe da der Motor tut noch das was er soll und nach ein paar Kilometern stellt sich das Gefühl ein, dass der Einbau auch den erhofften Erfolg gebracht hat.

Wenn ich eine längere Tour damit überstanden habe werde ich hier die Ergebnisse natürlich vervollständigen. Solange fährt der 27er Schlüssel und der original Sensor noch mit 😀

Update 11.05.2016

nach einer etwas längeren Ausfahrt kann ich nun folgendes hinzufügen :

Der Motor läuft immer noch ohne zu murren!
mein Gefühl dass der erhoffte Leistungszuwachs erreicht ist hat sich auch bestätigt.
Ich konnte vorher im 5. Gang ab mindesten 80 km/h „beschleunigen“. Nun kann ich auch schon bei 65 -70 km/h ohne gequälte Motorgeräsche beschleunigen. Zugegeben richtige Berge habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich habe da schon ein besseres Gefühl.

 

Bis jetzt ist mein Fazit: Voller Erfolg!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.